Mungoteazer & Jemima
Home
About us
News of Musicals
Gästebuch
CATS
Das Phantom der Oper
Die Schöne & das Biest
Der König der Löwen
Elisabeth
West Side Story
Tanz der Vampire
Wicked
Starlight Express
3 Musketiere
Fame
Mozart!
Rebecca
Romeo & Julia
Aida
We Will Rock You
Musical-Chat
Andrew Lloyd Webber
Unsere Musicalstars
Our Experiences
=> Bericht; The Lion King / London
=> Die verzaubernde Aufführung; Cats in München
=> Bericht; Phantom der Oper / Würzburg
=> Best of Musical-Tour 2007 / Leipzig
=> Jesus Christ Superstar / Coburg
=> The Phantom of the Opera / London
=> Jesus Christ Superstar 08.12.2007 Coburg
=> West Side Story , Leipzig
=> Les Misérables 13.06.08
=> Elisabeth- Berlin 16.07.08
=> Cats, 25.12.08, Frankfurt am Main
=> Heilige Elisabeth in Kloster Veßra
Unsere Reisen
Test - Welche Katze aus CATS bist du ?
Musical-Quiz
Kontakt
Links
Versteckte Seite
Sonstiges
Counter
 

The Phantom of the Opera / London

"
           The London Phantom of the Opera


 
 
Jemima’s Familie plante eine Reise nach London und sie wollten mich mitnehmen. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen zumal wir auch noch „Das Phantom der Oper“ besuchen wollten.
Am Donnerstag, dem 16.08. fuhren wir sehr früh los und kamen am späten Nachmittag endlich an. Unser Hotel lag direkt an der Tower Bridge und war sehr schön groß und edel.
Wir genossen den Freitag und den Samstagvormittag in der Londoner- Innenstadt. Jemima und ich waren beide keine Londonneulinge. Ich war schon einmal auf Klassenfahrt da und sie hatte schon die beiden Jahre zuvor dort Urlaub gemacht. Und dann sollte es endlich Samstagnachmittag werden.
Wir machten uns schick und wollten möglichst früh losgehen. Die Karten hatten wir schon am Mittag besorgt und so wussten wir auch, wo das Theater war.
 
Doch zuerst mussten wir noch nervtötende Minuten in der U-Bahn verbringen, die – nicht wie eigentlich sonst immer- nicht sofort losfuhr. Nein, ausgerechnet als wir es mal eilig hatten, mussten die die Fahrerseite wechseln. Jemima und ich wurden langsam nervös, weil wir auch noch umsteigen mussten. Was soll ich sagen kaum waren wir aus der U-Bahn raus, beschleunigten wir unsere Schritte und kamen 10 Minuten vor Showbeginn am Theater an. Erst als wir unsere Plätze gefunden hatten, konnte ich erleichtert aufatmen. Die Plätze waren übrigens sehr schön. Wir saßen unten in einer der mittleren Reihe ein bisschen rechts gehalten. Man hatte einen guten Blick auf die Bühne, wenn man auch das was ganz rechts geschah nicht sofort sah. Neben mir saß sogar ein deutsches Ehepaar.
 
Los ging es dann endlich mit der Versteigerung vor der Ouvertüre. Ich war so aufgeregt, dass ich mich an Jemimas Hand klammerte. Erst als die Ouvertüre losging und der prunkvolle Kronleuchter gen Decke schwebte wurde ich ruhig und so glücklich.
 
Unser Cast war ein echter Dream- Cast, wie ich fand. Leila Benn Harris war eine sehr hübsche Christine und hatte eine starke Stimme die trotzdem zu ihrer Rolle passte. (Auch wenn Jemima mir sagte, dass sie sie manchmal ein bisschen zu hysterisch fand.) Michael Xavier war ebenfalls sehr gut aussehend und ein sehr guter Sänger obendrein. Auch das Phantom sang gut, wenn ich auch Raoul einen Tick besser fand.
 
Ich kannte nur den Film und so war ich sehr interessiert in die Bühnenumsetzung des Stückes. Zum Beispiel wie die Sache mit dem Opernpublikum gelöst wird. Nun, die Lösung war ganz einfach. Das Musicalpublikum war gleichzeitig auch das Opernpublikum. Die Effekte waren sehr gut gemacht z.B die „The Phantom of the Opera“- Szene oder das Herabstürzen des Kronleuchter gegen Ende des 1. Aktes. Ich muss sagen, vorher dachte ich immer die Filmvariante sei besser, weil so ein großes Unglück, also so ein Höhepunkt gegen Ende eines Stückes besser aufgehoben sei, aber die Londonder Variante war doch sehr gut.
 
In der Pause gab es noch eine Überraschung für uns beide. Wir kauften uns zu der Broschüre, die wir schon vor der Aufführung besorgt hatten, noch ein Programmheft und als wir die Seiten durchblätterten, machte ich eine freudige Entdeckung. Unser Monsiuer Firmin wurde gespielt von James Barron. James Barron, der uns so gut als Bustopher Jones aus der Cats DVD vertraut ist. Im zweiten Akt achteten wir dann mehr auf ihn. (Auch wenn ich erst den anderen für Firmin hielt.
Auch der zweite Akt enthielt viele schöne Höhepunkte. Wunderschön gemacht war die „Masquerade“-Szene. Sehr gut gelungen fand ich auch die „Notes 2“- Szene, in der alle Empfänger der Briefe des Phantoms, seinen Anweisungen lauschend durch das Direktorenbüro liefen, die Friedhofszene, die zuerst so herzzereißend traurig und dann später aber auch wieder so spannend war, und die Finalszene, in der Christine vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt wird.


 
Natürlich ging alles wieder viel zu schnell zuende. Im Nachhinein kann ich sagen, dass wir einen 1.Klasseabend hatten, wenn man  die U-Bahnsache übersieht. Jetzt können wir auch darüber lachen. Ich würde mir das Phantom sofort wieder anschauen wollen. Am liebsten in London.
 
 
Der Cast
 
Phantom of the Opera: Earl Carpenter
Christine Daeè: Leila Benn Harris
Raoul, Vicomte de Chagny: Michael Xavier
Carlotta Guidicelli: Wendy Ferguson
Monsiuer Firmin: James Barron
Monsieur André: Sam Hiller
Madame Giry: Heather Jackson
Ubaldo Piangi: Rohan Tickel
Meg Giry: Lindsey Wise
Monsieur Lefèvre/ Fire Chief: Howard Ellis
Jospeh Buquet: Stewart Scudamore
Monsieur Reyer/ Auctineer: Philip Griffiths
Madame Firmin: Katherine Glasson
Slave Master: Carl P. Adams
Porter /Fire Lighter: Simon Rackley
 
The Ballet Chorus of the Opera Populaire:
Anna Cervantes, Naomi Cobby, Alison Croft, Liesl Dowsett, Emma Northmore, Claire Tilling
 
 
Who: Jemima & Mungo
Where: Her Majesty Theatre, Haymarket, London
              Stalls J 3-4
When: Saturday, 18th August 2007, 19.30


 wir vor dem Musical Theater am Nachmittag vor der Aufführung
Written by Mungo, 09.09.07
 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Jemima( ), 23.09.2007 um 08:51 (UTC):
Sehr schön geschrieben Mungo *klatzscht*



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=