Mungoteazer & Jemima
Home
About us
News of Musicals
Gästebuch
CATS
Das Phantom der Oper
Die Schöne & das Biest
Der König der Löwen
Elisabeth
West Side Story
Tanz der Vampire
Wicked
Starlight Express
3 Musketiere
Fame
Mozart!
Rebecca
Romeo & Julia
Aida
We Will Rock You
Musical-Chat
Andrew Lloyd Webber
Unsere Musicalstars
Our Experiences
=> Bericht; The Lion King / London
=> Die verzaubernde Aufführung; Cats in München
=> Bericht; Phantom der Oper / Würzburg
=> Best of Musical-Tour 2007 / Leipzig
=> Jesus Christ Superstar / Coburg
=> The Phantom of the Opera / London
=> Jesus Christ Superstar 08.12.2007 Coburg
=> West Side Story , Leipzig
=> Les Misérables 13.06.08
=> Elisabeth- Berlin 16.07.08
=> Cats, 25.12.08, Frankfurt am Main
=> Heilige Elisabeth in Kloster Veßra
Unsere Reisen
Test - Welche Katze aus CATS bist du ?
Musical-Quiz
Kontakt
Links
Versteckte Seite
Sonstiges
Counter
 

Bericht; Phantom der Oper / Würzburg

"

 14. Januar 2007

 

Phantom der Oper

Musik von Hoffmann und Freynik

 

Es war Weihnachten, der 24. Dezember 2006 und meine Eltern schenkten mir die Musicalkarte "Phantom der Oper". Ich war total glücklich und konnte es gar nicht erwarten, bis endlich der 4. Januar war, an dem dieses schöne Stück aufgeführt werden sollte. Hätte wir jedoch gewusst, was da auf uns zukommen würde, wären wir entweder gar nicht hingegangen oder hätten irgendwie versucht die Karten umzutauschen.

Am 4. Janurar war es dann soweit. Erst hatte ich noch Ballettunterricht im Theater und anschließend holten mich meine Eltern ab um in das Congress Centrum in Würzburg zu fahren, in dem das Stück an diesem Abend aufgeführt wurde. Irgendwie hatte ich ein ganz komisches Gefühl und das meine ich jetzt ganz ehrlich. Ich konnte mich einfach nicht auf  "Phantom der Oper" freuen. Im Gegensatz zu der Aufführung "Cats" in München war das ein großer Unterschied. Als wir dort ankamen, die vielen Menschen sahen und uns vor der Vorstellung noch ein Getränk gönnten, war die Atmosphäre nicht gerade schön. Meine Mutter fragte mich, ob ich mich schon freue und ich meinte zwar "ja sehr" sagte aber auch zu ihr, dass es natürlich kein Vergleich zu München ist. Wir suchten unsere Plätze auf und bald darauf kamen schon die Leute des Orchesters und übten sich kurz ein.



ein Bild

Endlich wurde das Licht immer dunkler und der Vorhang ging auf. Nur was dann geschah konnten wir alle eigentlich nicht fassen. Die Musik war eine völlig andere als die richtige Musik für "Das Phantom der Oper" von Andrew Lloyd Webber. Ich schaute meine Eltern an und die blickten nicht gerade fröhlich. Mein Papa sagte verwundert zu mir, dass er die Musik gar nicht kennt und meine Mama meinte das selbe. Es war einfach ein Disaster. Die Musik war anders, die ersten Szenen waren völlig unbekannt und die Darsteller waren nicht mehr die Jüngsten. Als dann die eigentlichen Hauptpersonen Christine Daaé und das Phantom auftraten, wurde es noch schlimmer. Die Frau, die für Christine besetzt war, hatte einen polnischen Akzent, sagte immer "Ick" statt "Ich", das Phantom kam mir vor wie ein Lastwagen fahrer, dem sie einfach eine Maske verpasst hatten und der Operndirektor, so hart es auch klingen mag, hätte gar nicht auftreten dürfen, denn er lisbelte und stotterte. Die Enttäuschung war bei meinen Eltern und mir deutlich anzumerken. Wäre die Musik wenigsten die von Andrew Lloyd Webber gewesen, hätte es vielleicht noch ein schöner Abend werden können, aber das Gedudel was sie uns vorspielten war einfach nicht zu ertragen !


                 

ein Bild

In der Pause, schaute ich mir die Menschen, die auch diese Vorstellung erlebten, genau an. Bei vielen die ich sah, konnte ich enttäuschte Gesichter erkennen. Ein Mädchen, schaute so traurig, dass ich mich noch schlechter fühlte. Ein Besetzungheft kaufte ich auch nicht. Mir war es eigentlich egal, welche Leute in diesem ruinierte Stück spielten. Meine Mutter meinte nur, als wir uns wieder auf unsere Sitzplätze setzten, ob wir nicht fahren wollen, da es sowieso egal ist, weil wir bestimmt gleich einschlafen und sie sich dann wenigstens noch die Haare an diesem Abend wäschen könnte. Doch wenn wir schon mal Karten dafür haben, müssen wir jetzt durch. Gleich nach der Pause kam ein ziemlich beweglicher Tänzer auf die Bühne und tanzte , sozusagen als Eröffnung, dass die Pause vorbei ist, ein kurzes Stück, das mir an diesem Abend als einzigste Sache sehr gut gefiel. Ich klatschte so laut wie bei keiner Szene. ...

... mein Papa sagte plötzlich zu mir: ,, Hey Emily aufwachen" und rüttelte mich. Nein das war natürlich nur ein Scherz ich bin nicht eingeschlafen, aber wenn ich eingeschlafen wäre, wäre das auch nicht schlimm gewesen. Deshalb rate ich, bitte geht immer nur zu Orginalmusicalstücken, niemals zu Nachgemachten, es würde nämlich so sein wie bei mir. Diese Aufführung wollten wir so schnell wie möglich vergessen und deshalb, schmissen wir die Eintrittskarten nach der Vorstellung einfach weg.

Buch und Liedertexte
Karl Heinz Freynik
Musik
Ingfried Hoffmann


Nach dem Roman "Phantom of the Opera"
von  
Gaston Leroux

Eine Produktion der
Karl-Heinz Stracke Interworld, Berlin
und der  
Jacaranda Edições, Portugal


ein Bild

 

Phantom der Oper

Wann: 4 Janura 2007 20:00

Wo: Congress Centrum Würzburg   

Wer: Jemima

 

(written by Jemima)





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Mungo( ), 15.01.2007 um 14:44 (UTC):
du arme zuerst hast du dich so gefreut und dann das ich kiann deinem rat nur zustimmen geht NIE in nachgemachte Musicalproduktionen;)

Kommentar von homecoming dresses milanoo( stywiifgmail.com ), 29.07.2013 um 11:47 (UTC):
hey there and thank you for your info - I have certainly picked up something new from right here. I did however expertise several technical points using this website, as I experienced to reload the site many times previous to I could get it to load correctly. I had been wondering if your web host is OK? Not that I am complaining, but sluggish loading instances times will often affect your placement in google and can damage your high-quality score if ads and marketing with Adwords. Well I am adding this RSS to my e-mail and can look out for much more of your respective fascinating content. Ensure that you update this again soon..

Kommentar von lord and taylor coupons( vyesajgmail.com ), 04.01.2014 um 05:09 (UTC):
I want to express my love for your kind-heartedness giving support to people who really want help on this important subject matter. Your personal commitment to getting the solution around has been exceptionally important and has in every case encouraged girls much like me to achieve their pursuits. This helpful facts signifies this much a person like me and further more to my office colleagues. Warm regards; from each one of us.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=