Mungoteazer & Jemima
Home
About us
News of Musicals
Gästebuch
CATS
Das Phantom der Oper
Die Schöne & das Biest
Der König der Löwen
Elisabeth
West Side Story
Tanz der Vampire
Wicked
Starlight Express
3 Musketiere
Fame
Mozart!
Rebecca
Romeo & Julia
Aida
We Will Rock You
Musical-Chat
Andrew Lloyd Webber
Unsere Musicalstars
Our Experiences
=> Bericht; The Lion King / London
=> Die verzaubernde Aufführung; Cats in München
=> Bericht; Phantom der Oper / Würzburg
=> Best of Musical-Tour 2007 / Leipzig
=> Jesus Christ Superstar / Coburg
=> The Phantom of the Opera / London
=> Jesus Christ Superstar 08.12.2007 Coburg
=> West Side Story , Leipzig
=> Les Misérables 13.06.08
=> Elisabeth- Berlin 16.07.08
=> Cats, 25.12.08, Frankfurt am Main
=> Heilige Elisabeth in Kloster Veßra
Unsere Reisen
Test - Welche Katze aus CATS bist du ?
Musical-Quiz
Kontakt
Links
Versteckte Seite
Sonstiges
Counter
 

Jesus Christ Superstar / Coburg

"

Jesus Christ Superstar

 
written by Mungo 15.07.07
 



                                                            
Zu meinem Geburtstag im Juni, verriet mir meine Schwester, dass sie noch eine Überraschung für mich hatte und ich mir am 07.07.07 nichts vornehmen sollte. Natürlich fragte ich mich was es damit auf sich hatte. Ein paar Tage später, bekam ich dann von ihr einen Umschlag und darin befand sich – richtig, eine Karte für Jesus Christ. Superstar. Ich war total überrascht und freute mich sehr. Und wirklich an diesem Tag hatte ich dauernd diese eine Zeile im Kopf: „ Jesus Christ Superstar, do you think you’re what they say you are?“ ….
 
Am 07.07. war es dann soweit, wir fuhren nach Coburg ins Stadttheater. Besonders gespannt war ich auf Judas, nachdem mir Rob im „Superstar“ Lied bei „Best of Musical“ (siehe auch Bericht) so super gefallen hatte. Aber erstmal hieß es Plätze suchen. Unsere fanden sich auf einem Rang. Das Haus war ausverkauft. Es gab sogar noch Leute die so hereingelassen wurde und dann Stehplätze hatten. Dann ging es endlich gut. Es war eine moderne Aufführung d.h. die Darsteller trugen keine komischen Gewänder. Allerdings stört das bei diesem rockigen Musical, das auch Rockoper genannt wird, nicht, denn die Geschichte ist sowieso sehr modern erzählt. Und dann war da auch schon Judas. Und um ehrlich zu sein, ich war überrascht. Er war älter als ich mir ihn vorgestellt hatte. Aber das änderte nichts an seiner tollen, leicht heiser klingenden Stimme. Der Jesus- Darsteller (Ramin Dustdar) war aber auch super (und jünger =). Er hatte großes schauspielerisches Talent und eine grandiose Stimme. Ich war begeistert. Die Musik, die von einer Liveband gespielt wurde, war ebenfalls wunderbar. Da hat Mr. Webber mal wieder ein großes Wek geschaffen. Bei den Songs gefielen mir vor allem die Stücke, die Judas und Jesus sangen. Bei „The last supper“ hatten die beiden eine geniale musikalische Auseinandersetzung ( Jesus prophezeit, dass einer seiner Jünger ihn verraten wird, Judas weiß, dass er es ist und meint Jesus solle es doch ruhig offen sagen). Eine wirklich starke Leistung brachte Jesus auch in „Gethsemane“ voller Angst und dem Wahnsinn nahe. Im zweiten Akt steigerte sich die ganze Dramatik dann nochmal. Als kleine Auflockerung gab es dann aber „Kings Herodes Song“, dessen Thema eigentlich auch nicht witzig ist. Jedoch gab es junge Schönlinge beim Baden, eine fortwährend kichernde Dienerin und einen sich massieren lassenden Herodes, der Jesus verspottete, er solle doch über seinen Swimmingpool laufen. In „Trial by Pilate“ wurde Jesus dann mit den Füßen nach oben aufgehangen und musste 39 „Peitschenhiebe“ aushalten. Eine körperlich sicher sehr anstrengende Szene. Da hat er großen Respekt verdient. Und dann als drittletztes Lied kam endlich das coole ironische geliebte Lied „Superstar“, vorgetragen von, dem mittlerweile totem, Judas.
 
„Alles wäre besser gelaufen, wenn du es besser geplant hättest. Warum hast du dir auch eine so rückständige Zeit, ein so seltsames Land ausgesucht? Kämst du heute, würdest du die ganze Nation erreichen. Israel im Jahre 4 vor Chr. hatte noch keine Massenmedien.“
 
Anschließend folgte noch die Kreuzigung und Christus’ Weg in den Himmel. Aber keine Angst,der Darsteler wurde nicht an ein Kreuz gehängt. JCS war eine großartige Show und eine echte Bereicherung für meine Musicalerfahrungen. I liked it!
 

ein Bild
 
Der Cast:
 
Jesus von Nazareth: Ramin Dustdar
Judas Ischariot: Ralf Meyring
Maria Magdalena: Christine Graham
Pontius Pilatus: Stephan Mertl
Petrus: Martin Planz
Simon Zelotes: Björn Bobach
Kaiphas: Philipp Meierhöfer
Annas: Simon van Rensburg
Herodes: Niklaus Scheibli
Priester: Martin Trepl/ Thomas Unger, Freimut Hammann/ Andreas Wolf
Passanten: Eva-Maria Fischer, Tomoko Yasumura, Sndrzey Quirini
Soulgirls: Julia Mahl, Laura Mann, Anastasia Scheller, Christina Schulz, Nicole Sippel
 

ein Bild
(Ramin Dustdar als Jesus)
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Wer?: Mungo and her mother
When?: 07.07.2007, 19:30 Uhr
Where?: Landestheater Coburg Rang 2 Mitte links Reihe 2 Platz 2
 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Emily( ), 07.08.2007 um 15:40 (UTC):
Cool Ann-Sophie



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=