Mungoteazer & Jemima
Home
About us
News of Musicals
Gästebuch
CATS
Das Phantom der Oper
Die Schöne & das Biest
Der König der Löwen
Elisabeth
=> Story von Elisabeth
=> Elisabeth-The Songs
=> Elisabeth Charaktere
=> The Casts
=> Elisabeth auf CD
=> Videos
West Side Story
Tanz der Vampire
Wicked
Starlight Express
3 Musketiere
Fame
Mozart!
Rebecca
Romeo & Julia
Aida
We Will Rock You
Musical-Chat
Andrew Lloyd Webber
Unsere Musicalstars
Our Experiences
Unsere Reisen
Test - Welche Katze aus CATS bist du ?
Musical-Quiz
Kontakt
Links
Versteckte Seite
Sonstiges
Counter
 

Story von Elisabeth

"




"Der wahre Geschichte der Kaiserin von Österreich"

Story

Musik: Sylvester Levay
Texte/ Libretto: Michael Kunze
Regie: Harry Kupfer


Uraufführung: 03.09.1992 im Theater an der Wien, Wien
Deutschlandpremiere: 21.03. 2001 im Colosseum Theater Essen

Ort und Zeit: Europa 1854-1898

Prolog:
Die Geschichte beginnt im Reich der Toten und Träumer. Der italienische Anarchist Luigi Lucheni muss sich auch noch hundert Jahre nach seinem Mord an der österreichischen Kaiserin Elisabeth für seine Tat rechtfertigen. Er verteidigt sich, indem  er behauptet, der Tod habe Elisabeth geliebt. Er lässt alte Zeitzeugen erscheinen und auch der Tod taucht auf. Er gesteht Elisabeth wirklich geliebt zu haben
Lucheni beginnt als eine Art Erzähler durch das Stück zu führen...


Act 1

Es ist das Jahr 1853: Die 15-jährige Elisabeth, genannt Sisi, eine bayrische Prinzessin aus dem Bauernadel, muss sich von ihrem Vater Max verabschieden, der auf Geschäftsreise nach München fährt. Zu gern würde sie ihn begleiten, doch ihr Vater erlaubt es nicht.  Ihre Mutter  Ludovika hat Gäste eingeladen, weil sie die Pläne einer Hochzeit ihrer ältesten Tochter Helene mit dem Kaiser von Österreich bekanntgeben will. Während der Feier klettert Sisi auf einen Maibaum, stürzt jedoch ab und begegnet das erste Mal dem Tod...




Ein paar Monate später reist Sisi gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester nach Bad Ischl um dort ihre Tante Sophie und ihren Sohn, Kaiser Franz- Joseph, aufgrund der Verlobung Helenes und Franz - Josephs zu treffen. Franz Jospeh verliebt sich jedoch in Elisabeth und verlobt sich mit ihr. Im April 1854 findet die Hochzeit in Wien statt, der Tod läutet die Hochzeitsglocken.
Während des Hochzeitswalzers taucht er auf und macht unmissverständlich klar, dass er Franz Josephs Nebenbuhler ist und egal, wie sich Sisi entscheidet, der letzte Tanz ganz allein ihm gehört. 





Am Wiener Hof fühlt sich Sisi bald einsam und eingeengt. Die strengen Sitten und ihre Schwiegermutter quälen sie. Nicht mal Franz- Joseph steht ihr bei. Verzweifelt singt sie, dass sie nur sich allein gehört und niemandes Eigentum  ist. Sie bekommt zwei Töchter, die ihr sofort von Sophie weggenommen werden.  Sie erkennt, dass sie nur etwas erreichen kann, wenn jemand etwas von ihr will. So setzt sie durch, dass sie gemeinsam mit Franz-Joseph und ihren beiden Töchtern nach Ungarn reist. Dort raubt ihr der Tod allerdings ihre Erstgeborene, Sophie.
Bald darauf bekommt Elisabeth den langersehnten Thronfolger Rudolf. 
Sie kann nicht länger ertragen nur eine Marionette zu sein. Mit einem  Ultimatum an Franz- Joseph will sie durchsetzen, dass allein sie für die Erziehung ihrer Kinder zuständig ist. Als Franz- Joseph sie in einer einsamen Nacht aufsuchen will, gibt sie ihm das Ultimatum und bittet ihn dann sie allein zu lassen. Als sie sich umdreht, steht der Tod im Zimmer und bietet sich als verführerischer Tröster an, der sie in die Freiheit führen kann. Doch sie findet, sie ist zu jung um zu sterben und weist ihn ab.




 Sie beginnt sich immer mehr ihrer Schönheit zu widmen. Das Volk hingegen hungert, während sie in der Milch badet, die kleine Kinder brauchen würden. 
Franz- Joseph sucht sie auf um ihr mitzuteilen, dass er hinter ihr stehen wird und ihr Ultimatum akzeptiert. Sie erscheint im Sternenkleid- als die schönste Frau der Welt und macht ihm erneut klar, dass er sie nur gewinnen kann, wenn er sie nicht länger einsperrt. Mit einer Handbewegung weist sie seine Annäherung ab. Der Tod erscheint im Spiegel und macht erneut deutlich, dass er allein am Ende der Sieger sein wird...




Act 2

Auch der zweite Akt beginnt mit Lucheni. Er verkauft vor der Kathedrale in Budapest, in der gerade Elisabeth und Franz-Joseph zum Königspaar von Ungarn gekrönt werden, Souvenirs. Spöttisch meint er, dass von der Persönlichkeit Elisabeth in der heutigen Zeit nur noch Kitsch übrig geblieben ist. 
Dann sieht man eine jubelnde Menge, die das frisch gekrönte Paar feiert. Doch auch der Tod ist nicht weit. Diesmal allerdings fühlt Elisabeth sich stark, da sie es geschafft hat Österreich und Ungarn miteinander zu versöhnen. Trotzdem ist der Tod sicher, dass sie irgendwann nach ihm rufen wird.




Der Tod hält sich nun an Elisabeths mittlerweile 10-jährigen Sohn Rudolf und bietet sich ihm als Freund an.
Elisabeth besucht ein Irrenhaus. Als eine der Patientinnen behauptet sie sei Elisabeth, wird ihr erneut klar, wie gefangen sie sich eigentlich fühlt. Lieber würde sie in einer Zwangsjacke stecken, als in einem Korsett. In der Zwischenzeit plant Erzherzogin Sophie mit ihrer Hofkamarilla eine Intrige gegen Elisabeth. Sie möchten Franz-Joseph in die Untreue treiben. Lucheni zeigt den Salon von Frau Wolf, in dem Graf Grünne im Auftrag der Erzherzogin ein Freudenmädchen f







Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Flower Girl Dresses Inspiring How a Great Deal Mor( xhlqnzqaol.com ), 04.12.2012 um 06:34 (UTC):
Heads Upward We loves your impressive website thank you and pls maintain your ball coming

Kommentar von homecoming dresses at milanoo( linfulgmail.com ), 14.07.2013 um 10:27 (UTC):
I really like as well as value your post. Much thanks once again. Great.

Kommentar von jcpenney prom dresses( lwjaimwojkgmail.com ), 18.07.2013 um 20:07 (UTC):
It is one thing to speak your mind in person, and quite another to put things in writing. You've Succeeded in making this topic easily understandable, interesting and easy to read.

Kommentar von Myrick( annettemyrickyahoo.de ), 24.11.2013 um 11:30 (UTC):
It's not my first time to visit this web site, i am
browsing this website dailly and take nice facts from here all
the time.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=